WAL-Meeting
(Schweiz)

Informiert über Möglichkeiten & Ideen für autarkes Leben in der natürlichen Ökonomie & Ökologie.
Wege für neue Lebensformen und Themen, die das Gesicht der Welt positiv verändern könnten.

Probleme sind Aufgaben/Herausforderungen die gelöst werden können


Auf diesem Blog findet ihr allerlei Informationen, Ansätze, Idee, Visionen und viele praktische Beispiele um Wohnen-Arbeiten-Leben in natürlichen Kreisläufen gestalten zu können.

"Es ist auf der Welt nichts unmöglich, man muss nur die Mittel entdecken, mit denen es sich durchführen lässt."


"Wenn jeder kleine Mensch, viele kleine Schritte tut, so können sie das Gesicht der Welt verändern."
"WIR" schafft Wunder.




Montag, 21. Juni 2010

Bericht 2.WAL-Meeting Kongress 19 Juni 2010

Das diesjährige WAL-Meeting wurde mit dem Film-Trailer "ein neues Wir" eröffnet, danach stellten sich Yamagishi Lebensgemeinschaft und Schloss Glarisegg als lang bestehende und funktionierende Gemeinschaft vor. Gemeinschaftsprojekt.ch sucht Interessierte für ein neues Projekt. Stiftung Kolese stellt ihr mutiges und sehr komplexes Projekt für 500 Menschen vor, das auch schon weit Fortgeschritten ist.
Der Vortrag über das "Food coop" System von Markus Rüegg sties auf reges Interesse, es ergab sich eine aufgeweckte Gesprächsrunde mit vielen Fragen und Antworten.
Das "Dragon Dreaming" Projekt ist eine gute Grundlage für Projektaufbau, Gérard Pitteloud von Gaia Schweiz erklärte uns dieses aus Australien stammende Prinzip.
. V.Burger, eine Stimme aus der Wirtschaft macht Mut und geht mit gutem Beispiel voran.
Sumi Sommer erzählt über seine Arbeit mit Strohdächer und naturhäuser.
Stefan Pöllath von Prinz-Energiesysteme stellte uns die Infrarot-Heizung und ihre Vorzüge vor.
Es war mir eine grosse Freude Fritz Watzl (80) den letzten noch lebenden Lehrling von Viktor Schauberger am WAL-Meeting dabei zu haben, mit seiner kleinen Ausstellung und Darstellungen beeindruckte Fritz das Publikum den ganzen Tag.
Mit den Erklärung der kosmischen Gesetze und die Wirkung von Angst & Emotion bringt uns der Lebensnavigator, Masseur und Architekt Xaver auf der Maur die natürlichen Prinzipien verständlich näher und macht uns auf Lösungswege Aufmerksam.
Jesus Wälti der Autor von dem Buch "Insel Erde" schliesst die Veranstaltung ab.

Dieses Jahr war auch eine kleine Ausstellung mit Naturspielplatz- und Naturhäusermodelle, Naturheilpraktiker G.Henne (Uradix Naturkontakte) mit seinen Kräutersalzmischungen.
Fritz Watzel und St.Pöllath mit seinen Infrarot Heizsystemen. Orgonit Minischilde zur Strahlenharmonisierung, Bücher zur Ansicht sowie Infostände.
(bei WAL-Meeting bestellen 15.-Fr. Stk)

Wir haben es auch dieses Jahr geschafft, trotz einigen technischen Problemen, einen würdigen Anlass ohne Eintrittsgeld zu realisieren. Dafür möchte ich einen grossen Dank an alle Besucher & Beteiligten aussprechen, auch ihr habt euren Teil für diesen wunderbaren, wenn auch regnerischen Tag der Begegnung beigetragen und mit euren Spenden geholfen unsere Unkosten nahezu decken zu können. Man könnte vieles besser oder perfekter machen, doch mit welchen Mehrkosten, es ist unser Anliegen für alle zugänglich zu sein. Ich danke euch auch allen für die tollen Feedbacks und hoffe das ihr viele nützlichen Ideen und Möglichkeiten aufnehmen konntet.

WAL-Meeting wird die Vorträge zum grössten Teil Veröffentlichen, auch das Buch "Insel Erde" von Jesus Wälti wird als Pdf erhältlich sein.
Nutzt die Möglichkeit im Kommentar um mehr Infos und Austausch in bewegen zu bringen.

Kommentare:

  1. Hallo,
    Das hört sich sehr interessant an.
    Wann ist das nächste Meeting?
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Das ist noch ungewiss, bestimmt nicht vor einem Jahr, da so ein Anlass viel Zeit und Aufwand benötigt um realisieren zu können.

    AntwortenLöschen

"Behandle die Worte sanft und nicht als Flegel, sonst verdirbst du Sinn und Regel."